Zustands- und Funktionsprüfung

Jeder Grundstückseigentümer in einem Trinkwasserschutzgebiet ist dazu verpflichtet, seine privaten Abwasseranlagen überprüfen zu lassen. Für private Abwasserleitungen, die vor 1965 errichtet wurden, galt eine Frist bis zum 31. Dezember 2015. Leitungen, die nach 1965 errichtet wurden, müssen bis zum 31. Dezember 2020 überprüft werden.

Auch Gewerbe- und Industriebetriebe, deren Betriebsgrundstücke außerhalb von Wasserschutzgebieten liegen, sind u. U. verpflichtet, ihre Abwasserleitungen bis zum 31. Dezember 2020 untersuchen zu lassen.

Was ist die Zustandsprüfung und warum ist sie so wichtig?

ZUSTANDSPRÜFUNG. Auf einem Grundstück oder unter einem Gebäude befinden sich Leitungen, die sogenannten Grundleitungen, die das Abwasser dem öffentlichen Kanal zuführen. Bei der Zustands- und Funktionsprüfung untersuchen wir Ihre privaten Grundstücksentwässerungsleitungen.

WERTSICHERUNG. Zur Wertsicherung Ihrer Immobilie gehört ein intaktes Entwässerungssystem. Durch die Überprüfung Ihrer Leitungen können mögliche Schäden frühzeitig erkannt und behoben werden. Ihre Immobilie wird vor Schäden durch Nässe geschützt. Eine funktionierende Rückstausicherung verhindert bei Starkregenereignissen eine Kellerflutung durch zurückdrückendes Abwasser aus dem öffentlichen Kanal. Wir überprüfen Ihr Entwässerungssystem und beraten Sie gern bei Problemen.

VERSICHERUNGSNACHWEIS. Durch eine sogenannte Elementarversicherung sichern Sie unter anderem Schäden durch Starkregen, Überschwemmung oder Hochwasser ab. Bei einer Schadensregulierung kann ein Nachweis über Ihre intakten Entwässerungsleitungen hilfreich sein.

UMWELTSCHUTZ. Undichte Leitungen können zum Austritt von Abwasser führen, das Boden und Grundwasser verunreinigt und im schlimmsten Fall die Trinkwassergewinnung gefährdet. Durch Ihre intakten Entwässerungsleitungen tragen Sie zur Sauberkeit des Grundwassers bei und helfen, die natürlichen Ressourcen unserer Erde zu schützen.

Wie funktioniert die Zustands- und Funktionsprüfung?

Die Grundstücksentwässerungsleitungen werden zunächst gereinigt, zur Beseitigung von losen Verschmutzungen und Rückständen. Anschließend werden sie mit einer speziellen Kanal-TV-Kamera auf eventuelle Schäden untersucht. Sie erhalten einen Bericht, in dem das Ergebnis der optischen Überprüfung festgehalten wird, sowie eine CD mit der Inspektion und ein Zertifikat. Werden keine größeren Schäden festgestellt, so ist das Zertifikat mindestens 30 Jahre gültig.

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein individuelles Sanierungskonzept und bieten Ihnen die Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen an. Schon eine kleinere Reparatur kann Schäden beheben. Mit dem sogenannten Inliner-Verfahren ist es möglich, eine Sanierung von innen vorzunehmen, so dass kein aufwändiges Freilegen der Rohre nötig ist.

Die Kosten der Prüfung richten sich nach der Größe Ihres Grundstücks und dem Umfang Ihrer Grundstücksentwässerungsleitungen. Der Preis für die Inspektion beträgt in der Regel bei Einfamilienhäusern zwischen 300,00 € und 500,00 € je nach Aufwand, bei Mehrfamilienhäusern zwischen 700,00 € und 900,00 €. Darin sind folgende Dienstleistungen enthalten:

  • Reinigung der Leitungen bis zum städtischen Kanal
  • Kanal-TV-Inspektion
  • Dokumentation und Auswertung
  • Informationen und Beratung

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin mit uns vereinbaren, dann rufen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich.

Downloads
Zustands- und Funktionsprüfung - Informationen 
Lageplan Trinkwasserschutzzonen in Mülheim an der Ruhr 

Ihr Ansprechpartner

Frank Valasek

0208 4501 465